Faltbuch mit der Fabel Neidlose Freundschaft

Die Bestandteile eines Buches

Wie ist ein Buch aufgebaut und wie bezeichnet man die einzelnen Teile aus denen ein Buch besteht? Hast du dich das auch schon mal gefragt? Hier möchte ich dir einen groben Überblick geben aus was ein Buch bestehen kann. Da es sehr viele verschiedene Buchbindearten gibt die auch einige Unterschiede haben, möchte ich hier mal die gängigsten Teile, die bei den meisten so vorhanden sind vorstellen.

Buchblock

Wie ist ein Buch aufgebaut und wie bezeichnet man die einzelnen Teile aus denen ein Buch besteht? Hast du dich das auch schon mal gefragt? Hier möchte ich dir einen groben Überblick geben aus was ein Buch bestehen kann. Da es sehr viele verschiedene Buchbindearten gibt die auch einige Unterschiede haben, möchte ich hier mal die gängigsten Teile, die bei den meisten so vorhanden sind vorstellen.

Klebebindung

Bei der Klebebindung besteht der Buchblock aus Einzelseiten. Diese werden am Rücken zusammen geklebt und mit einer Gaze – als Verstärkung – zusammen gehalten.

Fadenbindung

Bei der Fadenheftung kann er aus nur einer Lage bestehen oder aus mehreren Lagen. Diese bestehen aus mehreren ineinander gesteckten, gefalzten (Doppelseiten) Bögen Papier.

Leporello

Bei einem Leporello hingegen besteht der Buchblock aus einer langen reihe gefalzter Seiten oder mehreren Seiten, die miteinander verbunden – zusammen geklebt – sind.

Japanische Bindung

Bei der Japanischen Blockbuch Bindung sind diese Doppelseiten nicht ineinander gesteckt, sondern hier liegt der Falz im Vorderschnitt und die offene Seite im Rücken.

Buch mit Buchschrauben

Bei einer Bindung mit Buchbindeschrauben besteht der Bcuhblock aus Einzelnen Seiten, die mit den Schrauben zusammen gehalten werden.

Buchdecke

Die Buchdecke ist der Teil des Buches, welcher sich von außen, um den Buchblock legt und so diesen schützt, sozusagen die Schutzhülle des Buchblogs. Sie kann je nach Bindungsart auf einen festen Material, wie Pappe oder auch Holz bestehen oder auch nur aus festeren Karton.

 

Broschur

Die Buchdecke bzw. hier der Umschlag besteht bei einer Broschur nur aus einem Stück stabilem Karton.

Buchdecke mit offenem Rücken

Aber sie kann auch nur aus Vorderdecke und Rückendecke bestehen. Einen Buchrücken hat ein solcher Einband nicht, der Rücken des Buchblocks bleibt frei, damit die schöne Fadenheftung sichtbar wird. Auch kann die Decke direkt an den Buchblock gebunden werden.

Eine weitere Möglichkeit ist den offenen Buchrücken mit einem Stück Gewebe zu bekleben.

Buchdecke

Bei einem Bucheinband besteht sie meist aus zwei Pappdecken (Vorderdecke und Rückendecke) und einen schalen Stück Pappe für den Rücken (sollte so breit geschnitten sein, wie der Rücken des Buchblocks), diese drei Teile werden mit einen Stück Krepppapier verbunden. Anschließend mit einem Bezugsmaterial bezogen.

Vorsatzpapier

Das Vorsatzpapier ist nicht nur ein Schmuckelement, sondern bildet die Verbindung zwischen Buchdecke und Buchblock.

Daher besteht es meistens auch aus festerem Papier. Die eine Seite des Vorsatzes heißt Spiegel – dieser wird jeweils in die Innenseite der Decke geklebt – und die andere Seite fliegendes Blatt – dieses wird mit dem Buchblock verbunden. Man kann es mit an den Buchblock heften oder nach dem Heften etwa einen fingerbreit auf dem Buchblock kleben.

Bestandteile für eine Broschur

Faden

Der Faden oder Heftwirn hält die Lagen zusammen und verbindet die einzelnen Lagen zum einem Buchblock.

Heftbänder

Heftbänder werden zum Heften von Buchblöcken genutzt, sie sollen so mehr Stabilität bekommen, außerdem erleichtern sie das Aufschlagen bestimmter Einbände.

Früher war es eine der meist angewandten Bindungen.

 

Bestandteile für eine Fadenbindung

Rille

Rillen werden meistens bei den Umschlägen (Bucheinband) von Broschuren verwendet. Die Umschlägen bestehen meist aus starken Karton den man nicht so einfach Falzen kann, ohne das Brüche entstehen, daher wird hier mit Rillen gearbeitet.

 

Gaze

Die Gaze wird meist bei einer Klebebindung verwendet um den Rücken mehr Stabilität zu geben. Sie kann aber auch mal zusätzlich bei Fadenbindungen zum Einsatz kommen.

 

 

Schmuckelemente

Kapital

Das Kapitalband ist ein meist farbiges Stück Stoff und wird an der Ober- (Kopf) und Unterkante (Fuß) des Buchblocks angebracht. Es ist eigentlich nur zur Zierde (Schmuckelement) da.

Früher wurden die Kapitale an den Buchblock angenäht und so dienten es als zusätzliche Verbindung der Lagen miteinander.

 

 

Zeichenband

Das kennst du sicher besser unter der Bezeichnung Leseband. Das Band wird am Kopf des Buchrückens angebracht. Bei sehr dicken Büchern werden auch gerne mal zwei verwendet.

 

 

 

So das waren die wichtigsten Bestandteile eines Buches.

Hast du Fragen zu einzelnen Punkten? Fehlt deiner Meinung nach noch etwas?
Hinterlasse gerne ein Kommentar.